Das Unternehmen

Im Juli 2002 bemerkten die Studenten Christophe Berly, Alexandre Vielle und Brice Delmotte welche Schwierigkeiten ihre Eltern mit der Benutzung von Computern hatten, und entschlossen sie sich, ein revolutionäres Produkt zu entwickeln: den benutzerfreundlichsten Rechner der Welt.

Dieses neue Produkt sollte als Zielpublikum Computeranfänger haben, junge oder weniger junge, und alle Arten von Anwendern abdecken : vom Endkunden (Hausfrauen, Senioren, usw.) bis hin zu beruflichen Nutzern(Freiberuflern, Händlern, Handwerkern, usw.)

Nach zwei Jahren Forschung und Entwicklung wurde Januar 2005 der erste Ordissimo-Rechner fertiggestellt. "Wir wollten, dass die Anwender in der Lage sind, den Rechner sofort und intuitiv zu bedienen", betont Alexandre Vielle, heute Geschäftsführer des Unternehmens. Wette gewonnen: ohne Werbung und ohne Distributionskanal finden sofort einige Hunderte Käufer das Produkt... über das Internet!

Die Internet-Käufer haben die Vorteile dieses an Anfänger gerichteten, Linux-basierten Rechners schnell erkannt und ihn seinen Freunden und Familienangehörigen weiterempfohlen. Die Kunden hatten viel Vergnügen mit dem ersten Ordissimo-Modell, das einem blauen Backstein ähnelte und in einer Hand zu halten war.

Durch den Erfolg gestärkt, führt die Gesellschaft im April 2006 ihr erstes Notebook ein. Ein Monat später feiert sie schon den tausendsten Kunden. Ende 2007 vertreibt sie den zweitausendsten Rechner. Ab diesem Zeitpunkt verkauft Ordissimo ungefähr 10.000 Stück pro Jahr.

Das Unternehmen hat ein Netzwerk von über 250 Händlern in Frankreich, Belgien, Deutschland und in der Schweiz. Große französische Handelsketten wie Surcouf oder BHV haben die Begeisterung der Kunden für Ordissimo-Produkte verstanden und bieten sie an, wie dies auch von namhaften französischen Versand- (L´Homme Moderne, La Boutique Mondadori) und Internethändlern (Amazon.fr, CD-Discount) gemacht wird. Die Produktpalette wird auch regelmäßig in unterschiedlichen Fernsehprogrammen präsentiert.

Nach dem Herbst 2011 bietet Ordissimo seinen Tablet-PC an : eine neue Herausforderung für ein junges und selbstbewußtes Unternehmen!

Die Ordissimo-Timeline

  • August 2002: die Studenten Christophe Berly, Brice Delmotte und Alexandre Vielle gründen das Unternehmen « Substantiel » mit dem Zweck, den ersten Rechner zu produzieren, der sich dediziert an Informatik-Anfänger richtet. Nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit führt Substantiel das erste Ordissimo-Modell in den Markt ein.
  • Januar 2005 : Nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit führt Substantiel das erste Ordissimo-Modell in den Markt ein.
  • Juni 2005: um seine Entwicklung zu begleiten, bekommt Substantiel Investmentgelder in der Höhe von € 300.000 von u.a. dem ehemaligen CEO von Carrefour.
  • April 2006: Markteinführung des ersten Ordissimo-Notebooks in der Form eines extra leichten Modells mit 12 Zoll Bildschirm.
  • Oktober 2006: Markteinführung eines «All in One »-Modells, das heute mit einem Touchscreen versehen ist
  • Dezember 2007: Verkauf des 10.000ten Ordissimo-Systems
  • Dezember 2008: Um die technologische und wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens zu unterstützen, bekommt Substantiel eine Summe von € 1,2 Millionen vom französischen Investmentfonds Avenir Finance.
  • März 2010: das Unternehmen verlässt das kleine Büro im Stadtgebiet Paris und bezieht ein großräumiges Gebäude im nahen Vorort Montrouge.
  • November 2010: Einführung der Version Ordissimo 2
  • Dezember 2011: Die 40.000-Marke Ordissimo-Kunden wird erreicht. Markteinführung des Ordissimo-Tablets in Frankreich.

Die Unternehmensgründer

Christophe Berly, Jahrgang 1980, Wirtschaftshochschule Angers (ESSCA). Christophe ist frisch gebackener Vater eines Mädchens. Als ehemaliger Student an der Wirtschaftshochschule von Angers (ESSCA), wollte er immer sein eigenes Unternehmen gründen. Seine Eltern hatten mit herkömmlichen Computern viele Schwierigkeiten. Das brachte ihn auf die Idee, einen Rechner anzubieten, der für alle sofort und ohne Probleme zugänglich ist. Sein Motto ist vom französischen Künstler Boris Vian inspiriert: „Warum Berge versetzen, wenn es so einfach ist, sie zu überqueren?“

Brice Delmotte, Jahrgang 1978, Dipl.Informatiker (IMMAC). Brice ist der Technologiechef von Substantiel und der Erfinder von Ordissimo. Unermüdlich verfolgt er sein Ziel, Ordissimo zum universellen Computer für Anfänger zu machen. Der brillante Informatikingenieur (IMMAC) hat auch andere Interessen in seinem Leben: er ist Leichtathlet, hat einen Sohn und kümmert sich um seine Familie. Seine persönliche Devise: „Es bringt nichts als Erster zu starten, man muss schnell laufen!“

Alexandre Vielle, Jahrgang 1980, Wirtschaftshochschule Angers (ESSCA). Als Geschäftsführer von Substantiel ist Alexandre ein viel beschäftigter Mensch. Außerhalb des Unternehmens ist der 31jährige zukünftige Vater (auch er Absolvent der Wirtschaftshochschule von Angers, ESSCA) ein Hochleistungssportler: er spielt Feldhockey in der französischen Ersten Liga mit den Weißblauen von Racing Club de France. Alexandre verfolgt seine Ziele mit der gleichen Forderung nach Exzellenz. Sein Leitspruch ist mit einer Prise Ironie zu verstehen: „Warum macht man es einfach, wenn es schwieriger gemacht werden kann?“

Einige Zahlen zu Ordissimo

  • Substantiel ist eine SAS mit einem Kapital von € 376.938
  • Umsatz 2011: ca. € 5 Millionen
  • 30 Angestellten, 35% davon in Forschung & Entwicklung
  • um die 40.000 Kunden
  • 250 autorisierte Fachhändler in Frankreich
  • Vertrieb auch in Deutschland, Belgien und der Schweiz
  • Demo-Videos


    Ordissimo :: Allgemeine Einführung
    Allgemeine Einführung

    Ordissimo :: E-Mails
    E-Mails

    Ordissimo :: Internet
    Internet

    Ordissimo :: Texte
    Texte

    Ordissimo :: Fotos
    Fotos

    Login Form